Laporte in der Defensive?

Leo Laporte moderiert Macbreak seit vielen Jahren. Früher war er ein echter Mac-Fan und benutzte die ersten iPhones mit beinahe religiösem Eifer. Jetzt hat er ein sündhaft teures Microsoft Surface Studio (mit eher schwachen Leistungsdaten) und präsentiert sogar einen Androiden in der Bildmitte, während er Apple Logos immer abklebt.

In der letzten Episode scheint er ungewöhnlich einsichtig: »Letting humans run the show has been a vast, horrible mistake… just saying!«

Er bezog sich dabei aber nicht wirklich auf seine Sendung, sondern meinte, dass Computer besser und gerechter wären, wenn man ihnen die Optimierung des Wahlsystems überlassen würde. Ein Statement, dass so pauschal vermutlich nicht besonders viele Unterstützer finden wird. Aber wer weiß?

© Sven Mertens 2018