Richtig Retro (Updated)

Normal ist langweilig. So sehr man sich über die nahezu perfekten Bilder, die heutige Digitalkameras machen, freut - manchmal möchte man etwas anderes. 

Es gibt unzählige Hilfsmittel um Filmkörnung, Plastiklinsen, SW-Film oder das Vergilben von Fotos zu immitieren. Wer ein alter Computer-Hase ist, der hat bestimmt auch schon mal das eine oder andere Bild absichtlich verpixelt. Natürlich geht das auch sofort auf dem iPhone.

Wenn man aber wirklich wissen möchte, wie ein Bild auf einem alten Heimrechner ausgesehen hätte, der wird mit den meisten Programmen ein wenig beschummelt. All zu oft beschränkt man sich zwar die Auflösung und die Farben, aber die Grafikmodi der alten Rechner hatten oft andere Einschränkungen, die zunächst weniger offensichtlich waren. Ich benutze da gerne eine App namens Retrospecs, bei der sich die Entwickler viel mühe gegeben haben. Man braucht etwas Zeit um sich in dem User-Interface zurecht zu finden. Dann kann man aber nicht nur originalgetreue Pixelbilder erzeugen, auch die Phosphorschicht, Farb-Verzerrungen, Scanlines und andere Einflüsse kann man nach Bedarf dazuschalten. Viele verschiedene Computersysteme lassen sich nachstellen und dabei wurde auf historische Korrektheit geachtet.

Update: Die Funktion, die Bilder auf einen echten alten Computer zu laden fehlt bei Retrospecs. Aber es gibt ein richtiges C64 Malprogramm für das iPad, das auch Koala und PRG-Dateien erzeugt. Eine kleine Hürde: Man benötigt die App Pythonista, und dann kann man sich den Code von Redux Paint über GitHub holen. Ich werde mir das bald einmal ansehen.

© Sven Mertens 2018