Zeigt her Eure Zeiger

Manche sagen, ein Mauszeiger müsste immer schwarz sein. Andere bestehen auf Weiß. Aber in welchem Winkel muss der Zeiger zeigen? 22,5°?

Nicht mit mir!

Die Mauszeiger, mit denen ich groß geworden bin waren farbig, meist rot und hatten alle einen Winkel von 45°.

TheFinalCartridge3geos-commodore-imagen2amigaos10

Der letzte wirklich schöne Mauszeiger war für mich der von Amiga OS 2.0 und seinen Nachfolgern. Aber man muss nicht nostalgisch in den alten Zeiten schwelgen. Ich habe eine selbst erstellte Neuauflage dieses Zeigers auf Mac, Windows und Linux im Einsatz.

So sieht er aus:

Der Bitnacht Mauszeiger

Am Mac brnötigt man Mouscape um ihn einzustellen und die Bilder aus diesem ZIP-Archiv. Unter Windows reicht diese Cursor Datei (nicht ganz perfekt) und ein Kurzbesuch in der Systemsteuerung. Für Linux ist es wohl am Besten, wenn man einen ganzen Cursor-Theme erstellt. Das habe ich bisher noch nicht getan, aber immerhin habe ich zwei Anleitungen dafür gefunden.

Wer sich seinen Windows-Mauszeiger Dateien selber erstellen möchte, der kann das entweder über diese Web-App machen, oder - insbesondere, wenn bessere Auflösungen unterstützt werden sollen - ein kleines Programm herunterladen.

Schwierig ist das Thema Warte-Cursor. Naheliegend ist die Sanduhr, wie sie die Apple Lisa und später Windows benutzten. Aber auch das fleißige Bienchen des ST und der Schlafcursur des Amiga haben ihren Reiz. 

hourglass

Lisa Sanduhr

Drehende Scheiben, Bälle und Ringe als Warte-Cursor kamen in den 90ern in Mode. Damals sollte es vielleicht an die sich drehenden Laufwerke (Festplatten, Disketten und CDs) oder allgemein an Uhren. Insgesamt ist das aber in meinen Augen nicht spezifisch genug. Wenn sie nicht den Vorteil hätten, gar nicht erst so auszusehen, als könnte man damit etwas anklicken, wären sie vermutlich längst Geschichte. Vielleicht würde ein Transparenter Pfeil als Wartesymbol funktionieren?

© Sven Mertens 2018